Trendige Driving Range

Golf ist nicht so meins. Immerhin habe ich mal mit Bekannten an einem „Schnuppergolfen“ unter der Ägide eines ewig grinsenden „Coach“ teilgenommen, so daß ich nicht über etwas lästere, das ich nicht kenne. Ich habe dann allerdings häufiger den Rasen getroffen als den Ball. Als der Rasen schon reichlich Löcher von meinen Fehlschlägen aufwies, habe ich mich auf’s Fotografieren der anderen Teilnehmer verlegt.

Sprachlich scheint das Thema Golf aber ein interessantes Untersuchungsobjekt zu sein. Vor einigen Jahren fand ich in der Zeitung folgende Stellenanzeige eines Golfclubs:

„Sie sind  ein angehender Golf Professional, sind kommunikativ mit guten Kenntnissen der englischen Sprache und verfügen idealerweise über Erfahrungen im Bereich Golf Teaching und Golf equipment. Wir als eine trendige urbane Driving Range mit drei Abschlagsebenen in Mitten Hamburgs bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit,  welche über Golf Teaching, Schlägerverkauf bis hin zum Shop Management reicht und suchen ab sofort Unterstützung in unserem jungen Team. Sie wären freiberuflich tätig mit einem garantierten Mindesteinkommen zuzüglich Umsatzbeteiligungen. Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an …

Tja, da drängen sich einem doch sofort Fragen auf, gell?

– Wieso wurde „Schlägerverkauf“ oder „Abschlagsebenen“ nicht ins Englische übersetzt?
– Warum ist Teaching groß und equipment klein geschrieben?
– Was ist eigentlich „Mitten“?
– Und was genau bedeutet „kommunikativ“?
In meinem neuesten Duden (immerhin von 1986) ist das Wort nicht verzeichnet.
Ist vielleicht das englische„communicative“ gemeint ? (mitteilsam, gesprächig, aufgeschlossen etc..).

Fragen über Fragen. 😉

Advertisements