Kurz fassen und tief greifen…

Gerade gelesen: „Städtebund fordert tief greifende Reform des Sozialstaats“.

Aha. Ich habe dabei jemanden vor Augen, der tief in eine Tasche oder ähnliches greift (um z.B. Geld oder Geschenke herauszuholen). 😉 Eine Reform kann zwar tief eingreifen (z.B. in das Sprachgefühl, wie man an der sogenannten Rechtschreibreform sieht), aber gemeint ist wohl doch „tiefgreifend“ – nämlich im Sinne von profund, einschneidend .. Na, wir werden sehen, wer wann wem wohin wie tief greift.

Wenn da mal nicht mit der Rechtschreibung was schiefgegangen (und nicht schief gegangen) ist. Schief geht man, wenn man z.B. „Rücken hat“ oder sich zuviel auf den Buckel geladen hat.

Wie dumm, daß Rechtschreibung oft so abgrundtief schwerfällt (und nicht schwer fällt). Schwer fällt man, wenn man einen Abgrund übersieht…

Im Moment gibt es ja so einige, die zurücktreten oder entlassen werdenWer weiß, ob einige davon nicht mal zurück treten (hoffentlich nicht so schmerzhaft).

Es ist übel, wenn jemand zusammengeschlagen wird.. Dann doch lieber nur
zusammen schlagen, vielleicht die Trommel, nach einer Fliege oder beim Badminton.

Na, schwirrt schon der Kopf?

Man sollte sich zu diesem Thema mal zusammensetzen und nicht etwa nur zusammen
setzen, z.B. ins Theaterpublikum, in einen Ameisenhaufen oder beim Toto auf ein Pferd.

Ich glaube, die Frau war wohl behütet (hatte wohl einen Hut auf). Sie ist jedenfalls wohlbehütet und ohne Sorgen aufgewachsen.

Fertig bringen: Der Pizzaservice bringt die heißersehnte Pizza, die schon fertig ist und nicht mehr in den Ofen muß. Er bringt sie fertig. Sie hat es dann fertiggebracht, diese in nur 5 Minuten zu vertilgen. Sie war nämlich heiß ersehnt, aber leider nur lauwarm.

Kaputt reden: Ich bin kaputt von der Gartenarbeit und rede. Man kann sich aber auch kaputtreden, also den Mund fusselig reden (auch so eine aussterbende Redensart) 😉

Artikel, die im Internet erscheinen, werden meist kommentiert. Die meistkommentiertesten Artikel sind oft die interessantesten.

Manchmal muß man sich kurz fassen (weil man es nicht fassen kann), aber nun werde ich mich kurzfassen, schließe diesen Beitrag und mache irgendwann mit einem neuen weiter. Stoff gibt es ja genug.

🙂

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.